V4.4 Optimierung des Verbundverhaltens von Carbonbeton – Alternative Bindemittel und modifizierte Faseroberflächen

Das Verbundvorhaben V4.4 hatte das übergeordnete Ziel durch Anwendung alternativer Bindemittel sowie durch Modifikation der Faseroberflächen eine optimierte Verbundwirkung zwischen Carbon und Beton zu erreichen. Zudem sollten die entwickelten Bindemittel in Hinblick auf ihre Dauerhaftigkeitseigenschaften untersucht werden, um eine gute Langzeitperformance der Carbonbetons zu gewährleisten.

V4.6 Energiespeichernder Carbonbeton

Eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben ist die Synchronisation von nachhaltig erzeugter elektrischer Energie mit dem Verbrauch von Haushalten oder der Industrie. Mit dem Ziel einer zuverlässigen, in der tragenden Baustruktur integrierten Energiespeicherung hat dieses Vorhaben den Anspruch, die wirtschaftlichen und technologischen Kenntnisse der Energieforschung mit den Material- und Bedarfskenntnissen des Bauwesens zu vereinen.

V4.9 Instandsetzung von Stahlbetonbauwerken durch dünne C³-Schichten

Das Bauen im Bestand dominiert immer mehr das Baugeschehen in entwickelten Industrieländern. Die meisten Instandsetzungsmaßnahmen betreffen Beton- und Stahlbetonbauwerke mit dem Ziel, deren Gebrauchstauglichkeit wiederherzustellen und die Nutzungsdauer zu verlängern. In Deutschland weisen zahlreiche für die Infrastruktur relevante Bauwerke einen hohen Instandsetzungsbedarf auf.

V4.14 Entwicklung von Lösungen für Bauelemente aus Carbonbeton mit integrierten bauklimatischen Funktionen

In privaten Haushalten wird nach wie vor ein hoher Anteil der verbrauchten Endenergie zum Heizen der Räume aufgewendet. Im Jahr 2015 waren dies mehr als zwei Drittel des Gesamtenergiebedarfes. Betrachtet man die Energiequellen so werden die Auswirkungen auf den Ausstoß von CO2 und Treibhausgasen besonders deutlich – im Jahr 2015 wurde mehr als die Hälfte der in privaten Haushalten benötigten Energie auf der Basis fossiler Brennstoffe bereitgestellt.

V4.15 Marktreife anorganisch gebundene Carbonbetonbewehrungselemente

Die bisher im C³-Projekt durchgeführten Untersuchungen auf dem Gebiet der mineralischen Beschichtung von Carbonfasern sind auf eine Optimierung der Baustoffe in Bezug auf Beschichtungseigenschaften und -verfahren im Labormaßstab fokussiert. Eine kontinuierliche und qualitativ gleichbleibende Herstellung für die Massenproduktion ist bis dato nicht möglich.