»Man kann nicht nicht kommunizieren«

Chancen der Zusammenarbeit fördern, lautete das Motto des Kommunikationsworkshops
„Chancen der Zusammenarbeit fördern“ lautete das Motto des Kommunikationsworkshops

So lautete die Botschaft des berühmten Kommunikationswissenschaftlers Paul Watzlawick.

In der öffentlichkeitswirksamen PR-Arbeit muss Kommunikation konsistent sein. Verständigung und Zusammenarbeit spielen dabei eine große Rolle.

Gestern lud der C³ e.V. daher die Kommunikationsexperten der Konsortialpartner zu einem fachlichen Austausch mit dem Ziel, Schnittmengen gemeinsamer Kommunikationsaktivitäten zu finden und festzuhalten.

Einen wichtigen Aspekt des Workshops bildeten das gegenseitige Kennenlernen innerhalb des C³-Netzwerkes und die Möglichkeit, eigene Erfahrungen zu teilen, Synergieeffekte zu nutzen sowie Impulse für die eigene PR-Arbeit zu sammeln. In dem vierstündigen Workshop wurden im Dialog mit den Beteiligten Chancen, die die Zusammenarbeit fördern können, sowie Risiken und Gefahren thematisiert und anschließend diskutiert. Erste konkrete Ideen einer zukünftigen Zusammenarbeit sowie Lösungsvorschläge wurden festgehalten und sollten in der nahen Zukunft umgesetzt werden.

Der Kommunikationsworkshop war ein voller Erfolg und gleichzeitig ein Auftakt für eine langfristige und konstruktive Zusammenarbeit innerhalb des C³-Netzwerkes. An dieser Stelle bedanken wir uns bei den teilnehmenden Partnern für den produktiven und dynamischen Austausch und hoffen auf eine sehr gute Zusammenarbeit bei der Revolutionierung der Baubranche.