Erfolgreicher Verlauf der ersten C³-Konferenz

Gespanntes Interesse, aufmerksame Zuhörer und kompetente Vortragende – das sind die Eindrücke, die man von den beiden Beratungstagen der Fachkonferenz des C³ – Carbon Concrete Composite mitnimmt. Carbonbetonforscher aus ganz Deutschland trafen sich am 8. und 9. Juni 2016 in Dresden, um ihre Arbeitsfortschritte innerhalb des gleichnamigen Bauforschungsprojektes vorzustellen und sich weiter zu vernetzen.
Mehr als 150 Teilnehmer verfolgten die Fachvorträge über den Stand und die Ergebnisse der bereits laufenden C³-Vorhaben. Den jeweiligen Vorträgen folgten angeregte Diskussionen und Gespräche.
Einen kleinen Höhepunkt abseits der „Fachsimpelei“ markierte das Gespräch mit der Künstlerin Amelie Marei Löllmann, die dem Institut für Massivbau der TU Dresden einen Teppich aus Beton zum Geschenk machte. Der Abend klang mit einem Get Together aus.

Kompetenz- und Erfahrungsaustausch
Foto: Sandra Kranich
Vernetzung der Carbonbetonforscher
Foto: Sandra Kranich

 

Foto: Sandra Kranich