C³ trifft futureTEX

Foto: Daan Peer Schneider
Bewährte Arbeitstechniken. Foto: Daan Peer Schneider

Die Zusammenarbeit der Zwanzig20-Konsortien ist vielgestaltig. Vor allem die Konsortien, deren Konsortialführer in Sachsen beheimatet sind, profitieren von der räumlichen Nähe und finden rasch zueinander. Zum Beispiel in gemeinsamen Workshops. Da werden neue Themen eruiert, Schnittmengen und Anküpfungspunkte identifiziert. So fand am 12. November 2015 in Chemnitz ein Workshop mit Vertretern der Konsortien futureTEX und C³ statt. Aus der regen und lebhaften Diskussion erwuchsen zahlreiche Ideen und Projektvorschläge, zum Beispiel zum Wissentransfer, zur Nutzung nachwachsender Rohstoffe, zur Energiegewinnung und -speicherung und zu Recyclingkonzepten.