C³-Partner lädt ein: Konferenz für Neue Materialien im Bauwesen

Foto: Bernd Sterzl | pixelio.de

Neue Werkstoffe sind zentraler Baustein zur Lösung von Fragen der Energieeffizienz, des Klimaschutzes, aber auch für eine nachhaltige Mobilität und Versorgungssicherheit. Um dieses Thema näher zu beleuchten, widmet sich die HighTechMatBau-Konferenz am 31. Januar 2018 im bcc – Berlin Congress Center dem Thema der neuen Materialien im Bauwesen. Dabei sind aktuelle Forschungsergebnisse und eine Demonstratoren-Ausstellung aus laufenden Forschungsprojekten Bestandteil der Konferenz.

Mit der Entwicklung neuer Werkstoffe sollen einerseits die Lebensqualität in deutschen Städten gesteigert und neue Bauteilfunktionalitäten ermöglicht werden. Andererseits sollen innovative Technologien die deutsche Wirtschaft stärken. Mit neuen Werkstoffen sollen Innovationspotenziale für multifunktionale Verkehrswege, eine intelligente Gebäudetechnik und neue Instandhaltungs-/ Instandsetzungskonzepte erschlossen werden.

Die Konferenz richtet sich primär an Architekten und Bauingenieure, Bauausführende, Produkthersteller sowie Wissenschaftler.

Die Initiative HighTechMatBau wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und vom C³-Partner, dem Deutschen Ausschuss für Stahlbeton (DAfStb), koordiniert.

Ansprechpartnerin:

Mirsada Omercic
Deutscher Ausschuss für Stahlbeton e. V. (DAfStb)
Budapester Straße 31
10787 Berlin (Tiergarten)
Telefon: 030 2693–1318
Fax: 030 2693–1319
email hidden; JavaScript is required
www.dafstb.de