Bundespräsident besucht Carbonbetonstandort Dresden

Der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Ehefrau Elke Büdenbender im Gespräch mit den Professoren Manfred Curbach und Chokri Cherif über Carbonbeton. (Foto © Sven Hofmann)

Zu seinem Antrittsbesuch in Sachsen hat sich der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier heute dem Thema Carbonbeton gewidmet. Gemeinsam mit seiner Frau Elke Büdenbender besuchte er dafür die Technische Universität Dresden und ließ sich in einer 45minütigen Präsentation über das Material und das dazugehörige Großforschungsprojekt informieren. Dabei überzeugte sich das Bundespräsidentenpaar in vertiefenden Gesprächen mit Unternehmern und Wissenschaftlern von den ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Vorteilen des innovativen Verbundwerkstoffes. Mithilfe der zahlreichen Demonstratoren, die das Material von der Entstehung bis zum fertigen Produkt darstellen, konnten die besondere Leichtigkeit und Formbarkeit von Carbonbeton eindrucksvoll veranschaulicht werden.