C³-Konsortium

Alle für das C³-Projekt wesentlichen und erforderlichen Kompetenzbereiche finden sich im C³-Partnernetzwerk. Neben der Bauindustrie sind Industrie- und Wissensbereiche wie Chemie, Maschinenbau, Ingenieurwesen, Elektrotechnik, Organisations- und Kommunikationsmanagement eingebunden. Auch die Bereiche Gesundheit, Ausbildung und Weiterbildung sind vertreten.

Vorstand

Der Vorstand ist der Vertreter der C³-Mitglieder. Der Vorstand erarbeitet und beschließt die Ausrichtung und die inhaltlichen Schwerpunkte der Arbeit im C³-Projekt.

Kooperationspartner

Ein Netzwerk wie C³ „spinnt“ seine Fäden über das Konsortium hinaus. Und so entstehen Kooperationen, die beiden Partnern dienlich sind, um die Ziele der jeweiligen Organisation oder des Unternehmens zu erreichen.

C³-Arbeitsthemen

Bewehrung, Produktion, Produkte, Multifunktionalität und Zusatzfunktionen, Neue Bauweise, Standardisierung, Richtlinien, Normen und Zertifizierung, Gesundheit, Arbeitsschutz und Umwelt, Innovationen, Netzwerk, Vertrauen und Bekanntheitsgrad, Aus- und Weiterbildung

Die Herausforderung für C³

Exponentielles Wachstum der Weltbevölkerung, steigender Bedarf an Wohnraum und Infrastruktur, extrem hoher Verbrauch an Ressourcen und Energie im Bauwesen, hoher CO2-Ausstoß und die unzureichende Lebensdauer der gebauten Umwelt – das sind die großen Herausforderungen für das Bauwesen.

C³-Strategie

C³-Roadmap

Eine Roadmap visualisiert die Umsetzungsstrategie und sichert den Überblick während der Umsetzung. Fragestellungen und Maßnahmen werden zeitlich eingeordnet. Daraus ergeben sich Vorhaben, welche in sogenannte Förderlinien eingeordnet werden. Die Förderlinien definieren einen zeitlichen und finanziellen Rahmen.