Vorhaben V1

V1.1  Entwicklung von Herstell- und Verarbeitungsprozessen von Carbonbeton

Das Vorhaben V1.1 hat zum Ziel, die Herstellprozesse für Carbonbeton zur Anwendungsreife zu entwickeln. Es umfasst 4 Arbeitspakete:

  • Zusammenfassung und Bewertung bisheriger Anwendungen von Carbonbeton hinsichtlich der Herstellung (Literaturrecherche)
  • Einbringtechnologien für Feinbetone (Eruierung der Vorzugsvarianten für Verstärkung, Ortbeton- und Fertigteilbau)
  • Bewehrungstechnologie (Lagefixierung, Abstandhalter, Abstandgewirke, Preform- und Handlingprozesse für stabförmige Bewehrungen, Ausbildung von Diskontinuitätsbereichen)
  • Schalungstechnologie, Nachbehandlung, Betonierabschnitte und Fugen sowie Detailplanung, Entwicklung Automatisierungsstrategien, Konstruktionsprinzip

Vorhabenleiter
Prof. Klaus Holschemacher

Ansprechpartner
Stefan Käseberg
Telefon: +49 341 3076-6268
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

V1.2  Nachweis- und Prüfkonzepte für Normen und Zulassungen

Aufbauend auf den innerhalb der Basisvorhaben entwickelten standardisierten Prüfmethoden sollen im Rahmen des Vorhabens Verfahrenswege und Nachweiskonzepte als Voraussetzung für Richtlinien, Normen und Zulassungen im Bereich des Neubaus und der Instandsetzung grundlegend entwickelt werden. Folgende Arbeitspakete wurden im Vorhaben geschnürt:

  • Verfahrenswege und Prüfkonzepte für Carbonbeton
  • Überprüfung und Optimierung der entwickelten Nachweiskonzepte anhand von verschiedenen Carbonbetonsystemen und Aufgabenstellungen
  • Überprüfung der bauseitigen Umsetzbarkeit der entwickelten Verfahrenswege und Prüfkonzepte in Bauteil- und Großversuchen

Vorhabenleiter
Prof. Manfred Curbach

Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Robert Zobel
Telefon: +49 351 463-33311
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

V1.3 Effekte auf die menschliche Gesundheit bei mechanischer und thermischer Belastung von Carbonbeton

In diesem Vorhaben werden einerseits die Expositionen des Menschen gegenüber faserförmigen Partikeln von Carbonbeton quantifiziert und andererseits potentielle Gesundheits-gefährdungen infolge biologischer, chemischer oder mechanischer Wirkungspfade erfasst. Die in den Arbeitspaketen gewonnenen Erkenntnisse sind unabdingbarer Begleiter der Entwicklung des Werkstoffes Carbonbeton, um bei dem Umgang mit diesem neuen Werkstoff keine unnötigen Risiken einzugehen.

  • Physikalisch-chemische und morphologische Charakterisierung typischer Feinstäube/Aerosole aus Carbonbeton-Beanspruchung
  • Konzeption und Bau eines Online-Zellexpositionssystems (ALI) und toxikologische Vorversuche
  • Differenzielle ALI-Expositionsversuche mit menschlichen Lungenzellen

Vorhabenleiter
Prof. Ralf Zimmermann

Ansprechpartner
Dr. Thorsten Streibel
Telefon: +49 381 498 -6536
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

V1.5 Abbruch, Rückbau und Recycling von C³-Bauteilen

Das Vorhaben beinhaltet vier Arbeitspakete:

  • Anforderungsprofil, Laborversuche zu Abbrucharbeiten
  • Großversuche zum Abbruch, Rückbau und Recycling
  • Lastenheft für die Herstellung von C³-Betonen und Bauteilen
  • Lastenheft für Abbruch, Rückbau und Recycling

Vorhabenleiter
Prof. Peter Jehle

Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Jan Kortmann
Telefon: +49 351 463-36315
E-Mail: email hidden; JavaScript is required